Sektion „Netzwerk Regionalmanagement“


Mehrwert durch Vernetzung

Im Herbst 2018 haben sich Alumni und aktuell Studierende des Masterstudiengangs Regionalmanagement unter dem Dach der „Vereinigung Ehemaliger Triesdorfer“ (VET) zusammengeschlossen. Dazu haben sie das „Netzwerk Regionalmanagement“ als erste Sektion der VET gebildet. Die 38 Gründungsmitglieder wollen sich fachlich austauschen und Mehrwerte auf vielen Ebenen erzielen. Die große Anzahl an Gründungsmitgliedern zeigt den hohen Bedarf und die Bereitschaft, sich in diesem Berufsfeld noch enger zu vernetzen. Akteure in Netzwerken haben nicht nur Zugang zu Informationen aus erster Hand, sondern können gemeinschaftlich neue Impulse setzen.

 

Vielseitige Aktivitäten geplant

Zu Jahresbeginn 2019 sind bereits verschiedene Veranstaltungen in Vorbereitung. So soll im kommenden Frühjahr durch Alumni aufgezeigt werden, welche beruflichen Chancen sich den Studierenden eröffnen. Mindestens eine gemeinsame jährliche Veranstaltung soll die Netzwerkmitglieder in Triesdorf oder auf der Triesdorfer Hütte zusammenbringen. Außerdem starten soll ein Mentoring-Programm für die Studierenden des HSWT-Masterstudiengangs Regionalmanagement - ausreichendes Interesse vorausgesetzt. Fortbildungen, Seminare und Exkursionen sollen das Angebot an Aktivitäten vervollständigen.

 

Wie werde ich Mitglied des Netzwerks?

Der Beitritt zum Netzwerk steht allen Alumni und Studierenden des Regionalmanagement-Studiengangs offen. Die Mitgliedschaft bei der „Vereinigung Ehemaliger Triesdorfer e.V.” ist dabei Voraussetzung für die Aufnahme.

 

Kontaktmöglichkeit

Zur Kontaktaufnahme und für Anregungen und Hinweise schreiben Sie bitte an die folgende E-Mail-Adresse:

regionalmanagement[at]triesdorfer[.]de